Beschlüsse und Beteiligung der Politik

Seit Jahren beschäftigen sich Politik und Verwaltung mit dem Projektbereich. Bestehende, rechtsgültige Bebauungspläne (SO 8 [32 MByte] und SO 32 [83 MByte]) stehen auf dem Prüfstand. Sie müssen künftig der Entwicklung Rechnung tragen und geändert werden. Städtebauliche Fehlentwicklungen sollen rechtzeitig ausgeschlossen und städtebauliche Planungen abgesichert werden. Formale Verfahrensschritte müssen beachtet und strategische Entscheidungen, wie beispielsweise Grundstücksankäufe oder -verkäufe, müssen beschlossen werden. Ideen und Ziele während des Entwicklungsprozesses, beispielsweise im Zuge von Workshops oder Wettbewerben sollen transparent sein und müssen vermittelt werden. Seit dem 28.10.2010 tagt darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen und anlassbezogen die interfraktionell besetzte Arbeitsgruppe „AG Regionale 2016“.

Flächennutzungsplan (Ausschnitt) (PDF 2 MByte)

Politische Beteiligungen und Beschlüsse
 Thema  Termin  Status
Ankauf von Grundstücksflächen im Projektgebiet KuBAaII (Punkt 2.2) März 2014 nicht öffentlich
Umsetzungsbeschluß KuBAaI (Punkt 10) März 2014 öffentlich
Ankauf einer Fläche im Projektgebiet KuBAaI April 2013 nicht öffentlich
Einleitung der vorbereitenden Untersuchung Untersuchungsgebiet Kubaai September 2012 öffentlich
Grundsatzbeschluss Kubaai Dezember 2011 öffentlich
Veränderungssperre im Bereich des Bebauungsplans SO 32 (nicht beschlossen, da entbehrlich) Dezember 2010 öffentlich
Vorstellung von Plänen für ein Kulturhaus an der Industriestraße September 2010 öffentlich
Vorstellung der Ergebnisse des städtebaulichen Wettbewerbs „Industriestraße / Bocholter Aa“
weiterer Link: (Schul- und Kulturausschuss)Mit Unterstützung des Landes NRW lobte die Stadt Bocholt im Jahre 2009 einen städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerb europaweit aus. Architekten und Planer waren aufgefordert, die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt vom Mai 2008 sowie weitere Erkenntnisse in eine „städtebauliche Figur“ münden zu lassen, die einen ersten Aufschluss über räumliche Strukturen und Vernetzungen wie auch künftige Nutzungen gibt. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei auch auf die Besonderheit des Ortes (heutiges TextilWerk „Spinnerei“ und die „historische“ Substanz im Projektgebiet) gelegt werden. Eine 17-köpfige Jury aus Fachleuten, Eigentümern und Vertretern aus Politik zeichnete den Entwurf des Büros „Pesch & Partner. Herdecke“ mit dem 1. Preis aus. Möchten Sie mehr erfahren, dann schauen Sie sich die Wettbewerbsdokumentation an.Fotos Wettbewerb Jurysitzung Dezember 2009

Pläne Ergebnisse Wettbewerb 2010

April 2010 öffentlich
Einleitung zur Änderung des Bebauungsplans SO 32 Februar 2010 öffentlich
Vorkaufsrechtssatzung Franzstraße / Industriestraße
weiterer Link: (Bauausschuss)
Dezember 2009 öffentlich
Bericht über die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt „Industriestraße / Bocholter Aa“

Zukunftswerkstatt am 08. Mai 2008

Im Rahmen einer Zukunftswerkstatt, die damals schon in den Räumen des heutigen TextilWerkes Bocholt „Spinnerei“ statt fand, trafen sich Eigentümer von Grundstücken im Projektbereich, Vertreter aus Politik, Verwaltung und Kultur, um vorbehaltlos über die Entwicklung des Projektbereiches und seine künftige Strahlkraft für die gesamte Stadt nachzudenken. Im Ergebnis wurden gemeinsame Leitziele erarbeitet, die eine Kombination aus Wohnen, Arbeiten, Kultur und Freizeit / Erholung ermöglichen. Eine besondere Rolle nahm dabei das heutige TextilWerk „Spinnerei“ als Motor der künftigen Entwicklung ein.

Fotos Zukunftswerkstatt Mai 2008

September 2008 öffentlich
Förderung von Planungen und Untersuchungen im Stadterneuerungsgebiet „Industriestraße / Bocholter Aa“
weiterer Link: (Bauausschuss)
Juni 2007 öffentlich
Rundgang  durch das Gebäude Industriestraße 5 (heute Textilfarik) und Vorstellung des Museumskonzeptes März 2007 öffentlich
Vorstellung des Nutzungs- und Museumskonzeptes für ie Erweiterung des Textilmuseums in Bocholt September 2006 öffentlich
Änderung des Bebauungsplanes SO 8 (Einleitungsbeschluss) Mai 2005 öffentlich
Vorkaufsrechtssatzung Industriestraße / Don-Bosco-Straße
weiterer Link: (Bauausschuss)
April 2005 öffentlich
Erwerb einer Liegenschaft innerhalb des Untersuchungsgebietes Industriestraße Februar 2005 nicht öffentlich
Untersuchungsgebiet Industriestraße; Einleitung der vorbereitenden Untersuchung nach § 141 abs. 3 Baugesetzbuch Dezember 2004 öffentlich
Vorkaufsrechtssatzung Industriestraße / An der Königsmühle Juli 2004 öffentlich
Zuschuss für den Ankauf eines Grundstückes inkl. Gebäude an der Industriestraße April 2004 nicht öffentlich
Aufstellung des Bebauungsplanes SO 32 (Satzungsbeschluss)
weitere Links: (1. Bauausschuss; 2. Bezirksausschuss Südost)
November 2003 öffentlich
Vorstellung der Ausstellung „Alt und Jung auf ZeitReise“ im Textilmuseum in Bocholt Mai 2003 öffentlich
Aufstellung des Bebauungsplanes SO 32 (Beschluss Öffentliche Auslegung) Februar 2003 öffentlich
Aufstellung des Bebauungsplanes SO 32 (Einleitungsbeschluss) April 1997 öffentlich
Aufstellung des Bebauungsplanes SO 8 (Satzungssbeschluss) Dezember 1965 öffentlich
Aufstellung des Bebauungsplanes SO 8 (Einleitungssbeschluss) Juni 1965 öffentlich