Skip to Content

BOHJazz Revival

BOHJazz Revival am 1. Juli 2021! Sichern Sie sich jetzt ihren Platz.

Wußten Sie schon …

Es besteht die Möglichkeit für feste Gruppen ab 20 Personen Termine für eine Quartiersführung mit der SQB – Stadtquartiere Bocholt GmbH zu vereinbaren.

Mythos Neue Frau – Ausstellung TextilWerk, bis 15.8.2021

Mode zwischen Kaiserreich, Weltkrieg und Republik

use-less – neue Ausstellung zu „Slow Fashion gegen Verschwendung und hässliche Kleidung“ im TextilWerk, bis 26.9.2021

SOUNDSEEING – Das münsterlandweite Klangkunstfestival

Drei Einzelausstellungen in Hörstel, Bocholt und Münster Installationen, Konzerte, Performances und Workshops an 10 Orten von März bis September 2021





Banner_ZukunfsLAND

Bocholt hat eine Vision – kubaai – ein urbanes Kulturquartier beidseits der Bocholter Aa zwischen Innenstadt und Aasee, Industriestraße und Don-Bosco-Straße.

Wo heute alte Produktionshallen und Spinnereigebäude, Maschinenhallen und Schornsteinreste von einer längst vergangenen, blühenden Bocholter Textilproduktion zeugen, sollen künftig in einem urbanen Quartier Menschen arbeiten und wohnen, Freizeit verbringen und Kultur erleben.

Der Anfang ist gemacht. Aus der alten, jahrelang leer stehenden Spinnerei Herding ist einer der spannendsten Kulturorte der Region geworden, das LWL TextilWerk. Hier gibt es seit 2011 Ausstellungs- und Veranstaltungsräume und eine spektakuläre Gastronomie hoch über den Dächern Bocholts. Ausstrahlend vom LWL TextilWerk richtet sich nun der Blick auf die angrenzenden Grundstücke beidseits der Aa.

Wie könnte man das Potenzial des geplanten neuen Stadtteils besser erfassen als aus der Vogelperspektive? Die Gesellschaft Stadtquartiere Bocholt (SQB) hat aktuell einen Informationsfilm produziert. In knapp drei Minuten werden die Grundlagen vom kubaai, dem Kulturquartier Bocholter Aa und Industriestraße, erklärt:

Informationsfilm auf YouTube >>>

kubaai ist ein Brückenschlag aus der Vergangenheit in die Zukunft – von der Landschaft in die Innenstadt – vom Industriegebiet zum vielfältigen Stadtquartier. Die wichtigsten Informationen in einer Präsentation zusammengefasst:

kubaai Präsentation >>>

kubaai – ein Schwerpunkt in der Stadtentwicklung Bocholts: circa 400 Wohneinheiten können hier Raum finden und Möglichkeiten für unterschiedlichste Wohnansprüche eröffnen – lebendig, bunt, sozial gemischt und nachhaltig. Der Übersichtsplan als PDF mit weiteren Informationen:

kubaai Übersichtsplan >>>

Mehr lesen

Webcam Baustelle kubaai

verschaffen Sie sich einen Überblick

Wohnbauentwicklung

Entwurf des Gestaltungshandbuchs kubaai

Foto Podiumsbrücke Spatenstich

Aktuelle Informationen

kubaai Rahmenplan

kubaai auf Facebook! Hier ein kleiner Auszug der Aktivitäten im sozialen Netzwerk.

Mehr auf Facebook
1 Monatvor

Viele Grüße aus Bocholt, sehr schönes Gelände hier, das kubaai - Kulturquartier Bocholter Aa & Industriestraße 👍🏻

1 Monatvor

Das Ziel einer tollen Radtour durch unser wunderschönes Münsterland: Klangkunst in Bocholt 👏🏻👍🏻😮
kubaai - Kulturquartier Bocholter Aa & Industriestraße Jule W. Anders danke für ... Sehen Sie mehr

1 Monatvor
Fotos von kubaai - Kulturquartier Bocholter Aa & Industriestraßes Beitrag

(wg) - "Wir sind froh und stolz, ab heute die Installationen von Prof. Frauke Eckhardt hier in Bocholt sehen und vor allem hören zu können", sagte Bürgermeister Thomas Kerkhoff heute Morgen beim ... Sehen Sie mehr

1 Monatvor

kubaai - Kulturquartier Bocholter Aa & Industriestraße

Erinnerung 2 0 1 9 ... 😉👍😘🌞

1 Monatvor
Fotos von LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholts Beitrag

Innen und Außen - TextilWerk und KuBAaI. Beide Räume verbindet ab morgen die Klaninstallationen der Künstlerin Frauke Eckhardt.
Ab dem 1. Mai sind die interaktiven Klangistallationen der ... Sehen Sie mehr

1 Monatvor

DIGITALER MARKTPLATZ

kubaai - Kulturquartier Bocholter Aa & Industriestraße

Wo heute alte Produktionshallen und Spinnereigebäude, Maschinenhallen und Schornsteinreste von einer längst ... Sehen Sie mehr

1 Monatvor
kubaai - Kulturquartier Bocholter Aa & Industriestraße

Stadt und Museum für Jugendprojekt „So klingt Europa – Sounds of Bocholt“ ausgezeichnet

Bocholt (lwl). Das Europabüro Bocholt und das LWL-Industriemuseum wurden jetzt für ihr ... Sehen Sie mehr

1 Monatvor

Stadt und Museum für Jugendprojekt „So klingt Europa – Sounds of Bocholt“ ausgezeichnet

Bocholt (lwl). Das Europabüro Bocholt und das LWL-Industriemuseum wurden jetzt für ihr ... Sehen Sie mehr

3 Monatenvor
Fotos von kubaai - Kulturquartier Bocholter Aa & Industriestraßes Beitrag

15 Künstlerinnen und Künstler machen bei OPEN SPACES 800 mit

Internationale Beteiligung bei Kunstprojekt zum 800-jährigen Stadtjubiläum

Bocholt (EUBOH) - Eine fünfköpfige Fachjury wählte in ... Sehen Sie mehr

« 1 of 3 »
Demnächst finden Sie hier
unsere FAQ.
Sollten Sie weitere Fragen haben, nutzen Sie das Formular.

FAQ Frage stellen
Das kubaai-Projekt steht niemals still und entwickelt sich ständig weiter. Hier erfahren Sie alle aktuellen Informationen

Mehr News

Neue Verhandlungspartnerin für die städtischen Baufelder „3w Immobilien“ aus Wiesbaden überzeugt kubaai-Lenkungsausschuss

Bocholt (PID). Die Stadt Bocholt hat eine neue Verhandlungspartnerin bei der Vermarktung der städtischen Baufelder auf dem ehemaligen Ibena-Grundstück an der Industriestraße 7 gefunden. Die Lenkungsgruppe „Kubaai“ hat sich jetzt dafür ausgesprochen, einen konkreten Grundstückskaufvertrag mit der Projektentwicklungsgesellschaft „3w Immobilien“ aus Wiesbaden abzustimmen.

Dieser Entscheidung waren zwei Lenkungsgruppensitzungen vorausgegangen, in denen aus einem breiten Feld von qualifizierten Angeboten und Interessenbekundungen am Ende das beste Angebot herausgefiltert wurde.

Entscheidende Kriterien waren dabei die städtebauliche Qualität und die Anpassung an den vorhandenen Bebauungsplan, der geplante Zeitraum für die Umsetzung des Wohnungsbaus und der zu erzielende Kaufpreis.

„3w Immobilien“ hatte sich schon im Jahr 2018 mit einem anderen städtebaulichen Entwurf um das Grundstück bemüht. Damals wurde der Entwurf der „List Gruppe“ aus Nordhorn von der Stadt favorisiert. Am Ende scheiterte die „List-Gruppe“ aber an der Projektentwicklung.

Stadtbaurat Daniel Zöhler freut sich auf die weiteren Planungsschritte: „Mit dem neuen Konzept von „3w Immobilien“ können wir die geforderte städtebauliche Qualität im Kubaai auf den Weg bringen.“

In den nächsten Monaten soll der städtische Treuhänder Stadtquartiere Bocholt GmbH (SQB) zusammen mit der Stadtverwaltung und „3w Immobilien“ den Kaufvertrag ausarbeiten und dem Stadtrat zur endgültigen Entscheidung vorlegen. Bürgermeister Thomas Kerkhoff: „Am Ende entscheidet natürlich der Rat der Stadt Bocholt über den Grundstücksverkauf. Wir werden bis dahin mit „3w Immobilien“ die wichtigsten vertraglichen Eckpunkte bindend vereinbaren.“

Webcams kubaai Baustelle

OPEN SPACES 800 – IDEENFORUM

Einmal um die halbe Welt … – Das Ideenforum für OPEN SPACES 800 startete am 27. Mai 2021 mit 15 Künstlerinnen und Künstlern aus Großbritannien bis hin nach China sowie mehr als 30 interessierten Bürgerinnen und Bürger. Das gemeinsame Kennenlernen untereinander und ein erster Ideenaustausch standen im Vordergrund. Das internationale Kunstprojekt bildet den Startschuss für das 800-jährige Jubiläum der Stadt Bocholt im Jahr 2022. Die beiden Moderatorinnen Verena Winter (Kuratorin von OPEN SPACES 800) und Jule Wanders (Leiterin des Fachbereichs Kultur und Bildung der Stadt Bocholt) sind genauso wie wir gespannt auf die Kunstwerke, die die Künstlerinnen und Künstler bei OPEN SPACES 800 vom 17.-27. September 2021 hier in Bocholt öffentlich gestalten werden.

Ankündigungsartikel:

Das internationale Kunstprojekt OPEN SPACES 800 startet am Donnerstag, 27. Mai 2021 von 18:00 bis 19:00 Uhr mit einem öffentlichen Ideenforum. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu einem lebendigen Austausch mit den von der Jury ausgewählten 15 internationalen Künstlerinnen und Künstler eingeladen.
Für das Online-Event ist eine Registrierung nicht erforderlich. Teilnehmen kann man mit PC, Tablet oder Smartphone über den Zugangslink: https://bit.ly/3mQ6sti
Das Ideenforum ist ein digitales „Kennenlernen-Treffen“ und inspirativer „Vor-Workshop“, das als Videokonferenz bzw. via Streaming Media im Europahaus Bocholt Corona sicher durchgeführt wird.
5 Kunstschaffende kommen aus Bocholt und Umgebung, 5 aus den befreundeten und Partnerstädten und 5 aus verschiedenen Ländern der Welt, so z. B. aus Dänemark 🇩🇰 , der Ukraine 🇺🇦 und Indien 🇮🇳
Außerdem arbeiten die Künstlerinnen und Künstler in unterschiedlichen Kunstrichtungen. Nähere Informationen zu den Kunstschaffenden und ihren Projektideen sind zu finden auf
www.openspaces800.de

Fragen rund um den Kultur- und Heimat-Ort Bocholt
Das internationale Kunstprojekt OPEN SPACES 800 findet vom 17. bis 27. September 2021 im Kunsthaus, Stadtmuseum Bocholt, in der Spinnerei und auf dem offenen KUBAAI-Gelände statt. Ein wesentlicher Aspekt beim Konzept OPEN SPACES 800 ist die Interaktion der Künstlerinnen und Künstler untereinander und mit der Bevölkerung.
Das jetzige Ideenforum bildet deshalb den Startschuss für den Kontakt zwischen den Kunstschaffenden und der Zivilgesellschaft. Dabei geht es u.a. um Fragen wie:
Was können Bürgerinnen und Bürger sowie Schülerinnen und Schüler an Vorschlägen und Fragen einbringen, von welchen sich die 15 Künstlerinnen und Künstlern inspirieren lassen können?
Und: welche Fragen haben Kunstschaffende an das Publikum?

Ablauf des Ideenforums
Am 27. Mai 2021 geht es um 18.00 Uhr mit dem öffentlichen Teil der Veranstaltung los. Das Programm beginnt mit einem Kurzfilm, der alle 15 Künstlerinnen und Künstler via Selfie-Videos vorstellt.
Jule Wanders, Leiterin des Fachbereichs Kultur und Bildung der Stadt Bocholt, wird als Moderatorin durch das „Ideenforum“ führen – und hoffentlich viele schöne Ideen aus der Kooperation der Bevölkerung mit den Kunstschaffenden sammeln können.
Auch die Kuratorin, Verena Winter, ist anwesend und wird gerne Fragen beantworten.

Teilnehmende, die gerne live mitdiskutieren möchten, melden sich bitte bei der Stadt Bocholt, Henrike de Vries, bis zum 24. Mai 2021 per E-Mail an: henrike.devries@mail.bocholt.de. Voraussetzung für die Präsenz-Teilnahme am 27. Mai 2021 ist der Nachweis eines tagesaktuellen negativen Coronatests, der Genesung oder der vollständigen Impfung.

Veranstalter und Unterstützer von OPEN SPACES 800
Das internationale Kunstprojekt wird von Verena Winter kuratiert. Veranstalter von OPEN SPACES 800 ist der Fachbereich Kultur und Bildung die Stadt Bocholt in Kooperation mit dem LWL-TextilWerk, Euregio-Kunstkreis im Kunsthaus Bocholt, Europe Direct Informationszentrum Bocholt, der Stadtsparkasse Bocholt und der deutsch-niederländischen Gruppe „Grenzhoppers“. OPEN SPACES 800 wird vom Land Nordrhein-Westfalen aus dem Programm „Heimat-Werkstatt“ finanziell gefördert.

kubaai_karte

Kontakt:

Stadt Bocholt
Udo Geidies (Projektkoordinator)
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58
46395 Bocholt
Tel.: +49 2871 953-127
Fax: +49 2871 953-116
Email: kubaai@mail.bocholt.de
Internet: www.kubaai.de


Verantwortlich:
Stadt Bocholt
Der Bürgermeister
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58
46395 Bocholt

Tel.: 02871/953-0
Fax: +49 2871 953-222

stadtverwaltung@mail.bocholt.de

Die Stadt Bocholt ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und wird vertreten durch den Bürgermeister Thomas Kerkhoff, Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, 46395 Bocholt.

Haftung (Inhalte / Links)

Inhalte

Die Inhalte auf den Seiten www.kubaai.de und auf der Facebookseite „kubaai“ wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann die Stadt Bocholt jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter ist die Stadt Bocholt gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG ist die Stadt Bocholt als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen wird die Stadt Bocholt diese Inhalte umgehend entfernen.

Links

Das Angebot unter www.kubaai.de und auf der Facebookseite „kubaai“ enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte die Stadt Bocholt keinen Einfluss hat. Deshalb kann die Stadt Bocholt für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße im Rahmen des Zumutbaren und Möglichen sorgfältig überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die Stadt Bocholt derartige Links umgehend entfernen.

Bildquellen
Neben Bildern von städtisch Bediensteten (ungekennzeichnet) werden auf der kubaai.de Bilder von externen Fotografen sowie Mitgliedern der FreienKulturKommune Bocholt verwendet, die jeweils mit einem Verweis auf den Urheber gekennzeichnet sind.

Redaktion
Die redaktionelle Verantwortung der kubaai.de obliegt dem Baukoordinator der Stadt Bocholt.

Stadt Bocholt
Udo Geidies (Projektkoordinator)
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58
46395 Bocholt
Tel.: +49 2871 953-127
Fax: +49 2871 953-116
Email: kubaai@mail.bocholt.de
Internet: www.kubaai.de

Konzeption, Gestaltung und Umsetzung:

  • MOSAIK MANAGEMENT GmbH
    www.mosaik-management.de
  • sqb – Stadtquartiere Bocholt GmbH
    Büro Bocholt:
    Industriestraße 1
    46395 Bocholt
    Postanschrift Bocholt: Postfach 2509, 46375 Bocholt
    Telefon 02871 238 38 94
    info@sqb-bocholt.de
  • Stadt Bocholt
    Fachbereich Grundstücks- und Bodenwirtschaft
    Ralf Göppert
    Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58
    46395 Bocholt
    Tel.: +49 2871 953-598
    Email: ralf.goeppert@mail.bocholt.de

Copyright
Das Layout der Seiten von www.kubaai.de, die verwendeten Grafiken und Bilder, die Sammlung sowie die einzelnen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der fotomechanischen Wiedergabe, der Vervielfältigung und der Verbreitung mittels besonderer Verfahren (zum Beispiel Datenverarbeitung, Datenträger und Datennetze), auch teilweise, behält sich die Stadt Bocholt vor. Für etwaige Satzfehler sowie für die Richtigkeit der Eintragungen übernimmt die Stadt Bocholt keine Gewähr.

Datenschutzerklärung
Bei Besuch der www.kubaai.de erbringt die Stadt Bocholt einen Telemediendienst im Sinne des Telemediengesetzes. Dabei verarbeitet sie personenbezogene Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Datenschutzgesetzes NRW. …mehr

Internet-Bedingungen
Das Internet arbeitet als dezentraler Netzwerkverbund mit der Zwischenspeicherung und Weitergabe temporärer Daten. Eine Gewähr für den Ausschluss von Manipulation, von versehentlichem Verfälschen und Gewähr für die Verwendung nur aktueller Daten (z.B. alte Version noch im Cache) auf dem Verbindungsweg Anbieter zu Nutzer kann es zur Zeit daher nicht geben. Auf diese systembedingte Einschränkung weisen wir daher wie folgt hin: Sie erhalten diese Daten unter den Bedingungen des Internet. Für die Richtigkeit der Angaben und die Übereinstimmung mit den Ursprungsdaten kann daher keine Gewähr übernommen werden.

Medien / Hier finden Sie eine Sammlung von Medien, unterteilt in Fotos, Pläne und Präsentationen, Flyer, Studien.

Presse / Eine Sammlung von Presseartikeln zum kubaai-Projekt (ab 2009)